in Mettlach


Mettlach Alter Turm

 

Alter Turm Mettlach Der "Alte Turm" ist das älteste als Ruine noch erhaltene christliche   Bauwerk an der mittleren Saar. Er wurde als Grabkirche des hl. Luitwin, der das Kloster Mettlach 676 gründete, von Abt Lioffin in ottonischer Zeit um 990- 994 er richtet. Das Aachener Münster (785-805), die Grabkirche Karls d. Großen, diente als allgemeines Leitbild. Der Turm hatte vermutlich in der Mauerdicke halbrunde Nischen und im zweiten Geschoss einen schmalen tonnengewölbten Umgang. Seit 1247 macht ein Wendeltreppentürmchen den oberen Umgang zugänglich. Im 14. Jahrhundert erfolgte ein gotischer Umbau der unteren Fenster. Der verfallene Turm erhielt durch Instandsetzung im vorigen Jahrhundert sein heutiges Aussehen und wird z. Zt. umfassend restauriert.

 

 

Keramikmuseum Mettlach

Auf den Spuren europäischen Designs

Mit einem modernen Museumskonzept präsentieren sich keramische Schätze der Sammlungen Villeroy & Boch aus mehreren Jahrhunderten. Die spannende Präsentation mit wechselnden Themen zeigt die europäische Industriegeschichte vom Spätbarock bis heute sowie die Entwicklung der Alltagskultur.

Staunen Sie über die Nachttöpfe von Kaisern und Königen und erleben Sie die Vielfalt der Farben, Formen und Dekore ausgesuchter Exponate. Lassen Sie sich von ihrer Schönheit faszinieren.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr:    
09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa und So*:
09:30 Uhr bis 18:00 Uhr

*November bis Ende Februar
sonntags geöffnet von
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Führungen nach Vereinbarung

Weitere Informationen unter:
www.keramikmuseum-mettlach.de


[Home]